GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Dokumentation Fachtagung Interaktionsarbeit gestalten

Nationale Debatte stärken, internationale Debatte initiieren

Datum 29.06.2022

Die Fachtagung "Interaktionsarbeit gestalten" am 20.-21.06.2022 in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund war die zentrale Veranstaltung im Rahmen des Förderschwerpunktes "Arbeiten an und mit Menschen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und wurde von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) unterstützt.
Die Verbundprojekte und InWiGe präsentierten (Zwischen-)Ergebnisse der Forschungsarbeit.
Zentrale Akteure aus Politik, Wissenschaft und betrieblicher Praxis konnten miteinander vernetzt werden.

Fachveranstaltung Eröffnung Dr. Beate Beermann Fachveranstaltung Eröffnung Dr. Beate Beermann

1. Tag, 20. Juni 2022, 12:00 – 22:00 Uhr

Moderation: Dr. Corinna Weber

13:00 Eröffnung

Dr. Beate Beermann, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Vizepräsidentin

13:20 Grußworte

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) - Dr. Henning Krassen, BMBF, Referat 521 „Zukunft von Arbeit und Wertschöpfung; Innovationsförderung; Industrie 4.0“

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) - Peer-Oliver Villwock, Leiter der Unterabteilung IIIb „Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“

13:40 Keynotes I Europäischer Kontext und Theorie zu Interaktionsarbeit

EU Perspectives on Interactive Work

William Cockburn, Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA), Interim Executive Director

Zu Diensten: Profil Interaktionsarbeit – Arbeitsbedingungen und Herausforderungen.

Dr. Franz Eiffe, Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (EUROFOUND), Research Manager

Heterogen, fragmentiert und interdisziplinär: Interaktionsarbeit als Forschungsgegenstand

Dr. Nadja Dörflinger, BAuA, Wissenschaftliche Leiterin des Projekts InWiGe

15:00 Kaffee- & Kuchenpause mit Markt der Möglichkeiten

15:30 Der Förderschwerpunkt „Arbeiten an und mit Menschen“ im Überblick

Die BMBF-Förderbekanntmachung und deren Umsetzung im Förderschwerpunkt

Dr. Henning Krassen, BMBF, Referat 521 „Zukunft von Arbeit und Wertschöpfung; Innovationsförderung; Industrie 4.0“ und Dr. Beate Beermann, BAuA, Vizepräsidentin

Kurzvorstellung der 19 Projekten des Förderschwerpunkts anhand des Alphabets der Interaktionsarbeit

Daniela Schneider, INIFES und Michael Niehaus, BAuA,  wissenschaftlich Mitarbeitende im Projekt InWiGe

17:00 Kaffeepause

17:15 Talk I „Arbeiten an und mit Menschen: Herausforderungen und Lösungsansätze für eine besondere Form der Arbeit“ – Podiumsgespräch mit:

  • Prof. Dr. Astrid Schütz, Universität Bamberg, Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik sowie Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie
  • Dr. Marie Jelenko, Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), Österreich
  • Christoph Schmitz, Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Mitglied des Bundesvorstands
  • Gereon Haumann, Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e. V. (DEHOGA) Rheinland-Pfalz, Präsident
  • Peer-Oliver Villwock, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Leiter der Unterabteilung IIIb „Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“
  • Moderation: Dr. Armin Windel, BAuA, Leiter des Stabs „Internationales, wissenschaftliche Kooperationen“ und Leiter des Projekts InWiGe

18:30 Führung durch die DASA Arbeitswelt Ausstellung und Markt der Möglichkeiten

19:00 Abendessen & Get-together

2. Tag, 21. Juni 2022, 08:30 – 15:00 Uhr

Moderation: Dr. Corinna Weber

09:00 Keynotes II Interaktionsarbeit aus den Perspektiven von Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden

Branchenbegeisterung: Gute Gastgeber = Gute Arbeitgeber

Gereon Haumann, DEHOGA Rheinland-Pfalz, Präsident

Arbeit mit Menschen menschlich gestalten

Christoph Schmitz, ver.di, Mitglied des Bundesvorstands

10:20 Vortrag des Wissenschaftlichen Projekts InWiGe

Interaktionsarbeit als besondere Form der Erwerbsarbeit: Einblicke in die empirische Studie von InWiGe ­

Dr. Nadja Dörflinger und Michael Niehaus, BAuA, wissenschaftliche Mitarbeitende im Projekt InWiGe

10:40 Kaffee- & Kuchenpause mit Markt der Möglichkeiten

11:10 Vertiefung in parallelen Sessions mit Fokusthemen und Ergebnissen aus dem Förderschwerpunkt

  • Session 1: „Führung und Kompetenzentwicklung in der Interaktionsarbeit“ – eLLa4.0, teamIn & KomIn
  • Session 2: „Interaktionsanforderungen und -unterstützung per App für besondere Zielgruppen“ – InkluServ & ProDigA
  • Session 3: „Quantifizierung von Interaktionsarbeit: Ergebnisse und Forschungsbedarfe“ – InWiGe & Digitaler Engel
  • Session 4: „Zukunft der Interaktionsarbeit – Mit oder ohne Menschen“ – Fokusgruppe 1 mit AnEffLo, Digitaler Engel, INSTANT, RespectWork, UMDIA und PARCURA
  • Session 5: „Gestaltungsansätze technikgestützter Guter Interaktionsarbeit“ – VISITS & PRIME.
  • Session 6: „ Warum wir Werte (in Arbeits- und Dienstleistungswissenschaft) neu kartographieren müssen“ – SO-SERVE & BeDien
  • Session 7: „Gefährdungsbeurteilung von interaktionsspezifischen Belastungen“ – InWiGe, EU-OSHA & SO-SERVE

12:50 Talk II „Interaktionsarbeit: wie praktisch!?“ – Podiumsgespräch mit:

  • Kai Haake, Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU), Geschäftsführer
  • Anke Schürmann-Rupp, Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen – das Jobcenter (IAG), Geschäftsführerin
  • Karin Eksen, Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland e. V., Geschäftsführerin
  • Matthias Gruß, Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Bereich Gesundheitswesen/ Gesundheitspolitik, Gewerkschaftssekretär
  • Torsten Gebehart, Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Geschäftsführer Region Dortmund
  • Moderation: Michael Niehaus, BAuA, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt InWiGe

13:50 Abschluss

Jonas Wehrmann, BAuA und Daniela Schneider, INIFES, wissenschaftlich Mitarbeitende im Projekt InWiGe

14.00 Markt der Möglichkeiten mit Mittagsimbiss und gemeinsamem Ausklang

14.30 Optional: 60- oder 90-minütige Führung durch die DASA Arbeitswelt Ausstellung

Talk II „Interaktionsarbeit: wie praktisch!?“ – Podiumsgespräch Talk II „Interaktionsarbeit: wie praktisch!?“ – Podiumsgespräch

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK