GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Die Arbeit an und mit Menschen im Fokus

BAuA lädt zur Fachtagung "Interaktionsarbeit gestalten" nach Dortmund ein

Datum 16.05.2022

Die BAuA lädt im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunktes "Arbeiten an und mit Menschen" zur zentralen öffentlichen Präsenzveranstaltung des Metaprojekts InWiGe nach Dortmund ein. (Inter-)nationale Gäste aus Politik, Wissenschaft und Praxis diskutieren über die Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten des "Arbeitens an und mit Menschen".

Häufig stehen digitale Technologien und deren Auswirkungen auf die Arbeit und die Beschäftigten im Fokus der Wissenschaft, der Öffentlichkeit und auch der Arbeitsgestaltung in den Organisationen. Doch der Berufsalltag vieler Beschäftigter ist neben technischen Arbeitsmitteln vor allem durch die Arbeit an und mit Menschen, also personenbezogenen Tätigkeiten, geprägt. Im Förderschwerpunkt "Zukunft der Arbeit: Arbeiten an und mit Menschen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) steht eben diese – durch den Kontakt zu anderen Personen bestimmte – Interaktionsarbeit im Vordergrund. Um die Herausforderungen bei der Gestaltung von Interaktionsarbeit mit verschiedenen Stakeholdern zu diskutieren und die in den Verbundprojekten des Förderschwerpunktes entwickelten Lösungsansätze zu präsentieren, lädt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) am 20. und 21. Juni 2022 zur Fachtagung "Interaktionsarbeit gestalten" in die DASA Arbeitswelt Ausstellung nach Dortmund ein.

Die zweitägige Fachtagung bietet die Gelegenheit, das Metaprojekt InWiGe und die 18 Verbundprojekte näher kennenzulernen und sich über erste Ergebnisse und Produkte zu informieren. Der erste Veranstaltungstag bietet hierzu nach einer europäischen Perspektive einen Überblick und führt in die Besonderheiten der Arbeit an und mit Menschen ein. Am zweiten Tag bieten verschiedene thematische Sessions einen tieferen Einblick in das Themenfeld der Interaktionsarbeit. So geht es u.a. um Gefährdungsbeurteilungen, Kompetenzen sowie interaktive Tätigkeiten und deren Unterstützung durch digitale Technologien. Verschiedene Vorträge und Podiumsdiskussionen runden das Programm an beiden Tagen ab. Teilnehmen können Interessierte aus Wissenschaft, Praxis und Politik, Arbeitsschutzakteure, Interaktionsarbeitende und alle am Thema Interessierte.

Fachtagung Fachtagung

Metaprojekt InWiGe

Die Veranstaltung des Metaprojekts Interaktionsarbeit: Wirkung und Gestaltung des technologischen Wandels (InWiGe) findet im Rahmen des Förderschwerpunktes "Arbeiten an und mit Menschen" des BMBF statt und wird unterstützt von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Die BAuA agiert gemeinsam mit ihrem Partner dem Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie (INIFES) dabei in einer Doppelrolle: Zum einen forschen sie zum Wandel der Interaktionsarbeit und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen und Gesundheit von Beschäftigten. Zum anderen sind sie als Metaprojekt für die Vernetzung der Projektverbünde des Förderschwerpunktes und einen breiten Ergebnistransfer zuständig.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK