GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Neue Veranstaltungsreihe startet im April - „Kolloquien zu Interaktionsarbeit in der Pflege

InWiGe organisiert mit der neuen Veranstaltungsreihe ein weiteres Angebot zum Austausch und zur Vernetzung für Interessierte, Involvierte und Aktive speziell im Bereich Pflege.

Datum 14.04.2021

In der Pflege kommt Interaktionsarbeit eine besondere Bedeutung zu - entsprechend stark vertreten ist diese Branche im Förderschwerpunkt "Arbeiten an und mit Menschen". Um den Akteuren aus dem Pflegekontext eine Möglichkeit zu bieten, sich über Probleme, Lösungen und Aktivitäten rund um die Gestaltung von Interaktionsarbeit in der Pflege austauschen zu können, hat InWiGe für interessierte Verbundprojekte aus dem Förderschwerpunkt ein neues Diskussionsforum ins Leben gerufen.

Das niederschwellige Format soll insbesondere Akteuren im Förderschwerpunkt ermöglichen, über gemeinsame Herausforderungen aber auch Erfahrungen und Best-Practices zu sprechen und voneinander zu profitieren. Die problem- oder ergebniszentrierten Gesprächsrunden werden partizipativ mit und von den Teilnehmenden aus Wissenschaft und betrieblicher Praxis gestaltet, um sich möglichst nah an den Fragestellungen und Bedürfnissen der Beteiligten zu orientieren.

Dass das Thema „Pflege" sehr facettenreich ist, wird sich auch im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe unter ganz unterschiedlichen Fragestellungen widerspiegeln. Hier nur einige wenige Beispiele der Themen, die zur Diskussion stehen werden:

  • Wie lassen sich technologische Innovationen, regulatorische Strukturen und Pflegepraxis zusammenbringen?
  • Wie lässt sich eine digitale Transformation in Pflegeeinrichtungen praktisch umsetzen?
  • Wie kann Partizipation von Pflegekräften in Organisationen aussehen?
Pflege-Kolloquium Pflege-Kolloquium

Das Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, ein Forum für fachlich - inhaltlichen sowie problem- und lösungszentrierten Austausch zu bieten. Die Veranstaltungen sollen neben Kurzinputs, Ergebnispräsentationen und Diskussionen von Fragen auch Raum für offene Gespräche bieten, um sich über pflegebezogene Inhalte auszutauschen. Ebenso bekommen die Teilnehmenden durch die Veranstaltungsreihe die Möglichkeit, Einblicke in die Projektarbeit der anderen Verbundprojekte zu bekommen und über den Zwischenstand und die Ergebnisse in Diskussion zu treten. Möglicherweise ergeben sich auch neue Synergien und Verbindungen für weitere Aktivitäten.

Wir freuen uns auf eine spannende und abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe und danken den Mitgestaltern für Ihre Unterstützung!

Die erste Veranstaltung findet bereits am 27.04.2021 statt - die Bosold Pflege GmbH (Praxispartner aus dem Verbundprojekt SO-SERVE) gestaltet den Auftakt mit.

Bei Fragen zu den Kolloquien können Sie sich gerne an inwige@baua.bund.de wenden.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK